NEWSLETTER März 2011

Liebe Yoga-Interessierte,

was mich heute am meisten gefreut hat, war eine E-Mail mit dem Link zu diesem Beitrag aus der Spätausgabe der TAGESSCHAU vom 26. 2. 2011.
Die Themen in meinem heutigen Newsletter sind:


1. Yoga-Sonntag
2. Stundenplan
3. Akupressur
4. Tag der offenen Tür
5. Konsumtip
6. Street-Yoga

YOGA-SONNTAG

Der nächste Yoga-Sonntag findet am 6. März im yogaraum AM RICHARDPLATZ statt. Wir werden von 11:00 bis 14:00 Uhr Asana, Pranayama-Vorbereitung und Pranayama üben. Die Teilnahme kostet 21,- Euro. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich!

Nähere Informationen zum Pranayama findet Ihr: H I E R

STUNDENPLAN

Mein Stundenplan sieht weiterhin folgendermaßen aus:

Montag

18:15 - 19:45 Uhr

Anfänger/Mittelstufe

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

Montag

20:15 - 21:45 Uhr

Anfänger

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

Dienstag

20:15 - 21:45 Uhr

Anfänger

11,- Euro

yogaraum AM RICHARDPLATZ

Mittwoch

20:15 - 21:45 Uhr

Anfänger

11,- Euro

yogaraum AM RICHARDPLATZ

Donnerstag

17:15 - 18:45 Uhr

Anfänger

11,- Euro

yogaraum AM RICHARDPLATZ

Donnerstag

20:15 - 21:45 Uhr

Anfänger

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

Freitag

16:15 - 17:45 Uhr

Anfänger

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

Freitag

18:15 - 19:45 Uhr

Anfänger/Mittelstufe

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

AKUPRESSUR

Zur Stärkung der Konstitution, Energiebalance und Tiefenentspannung biete ich weiterhin Akupressur-Behandlungen an. Die Behandlung dauert 60 Minuten (+ 15 Minuten Vor- und Nachbereitung) und findet im yogaraum AM RICHARDPLATZ statt. Die Preise habe ich gestaffelt:

bis 12:00 Uhr

20,- Euro

ab 13:00 Uhr

25,- Euro

Wochenende

30,- Euro

Terminvereinbarung unter Tel: 688 44 89.

Nähere Informationen zur Akupressur findet Ihr: H I E R

TAG DER OFFENEN TÜR

Am Samstag, den 19. März, laden wir Euch herzlich zu einem Tag der offenen Tür ins yogazentrum akazienhof ein. Neben einer Probestunde um 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr, bieten wir ein Kuchenbuffet und Zeit zum Gespräch und Kennenlernen.

KONSUMTIP

Normalerweise zähle ich mich zu den Konsumverweigerern und rate zu reduziertem Konsumverhalten. Mein letzter Tip (die Licht-Atem-Meditation von Tef Fonfara) möchte ich für alle, die sie noch nicht kennen, gerne wiederholen. Und auch meine heutige Empfehlung hat etwas mit Licht zu tun. Wer möchte schon gerne durch den Alarmton eines Weckers z.B. aus solchen Träumen gerissen werden?
Ballonkinder
Dagegen bietet ein Lichtwecker, den es mittlerweile bereits für 30,- bis 50,- Euro gibt, ein sanftes Erwachen, das mich mittlerweile restlos überzeugt hat.

STREET-YOGA

Wie Ihr vielleicht an dem Bild oben erkannt habt, gibt es auch beim Street-Yoga etwas neues: Die Street-People, die nicht mehr nur Yoga machen, sondern auch in den Straßen ihren Schabernack treiben und sich auch in der kalten Jahreszeit vermehren. Und auch in den Medien wird weiterhin darüber berichtet. So gab es ein Interview im Neukölln-Blog "Das gemeine Wesen", einen sehr schönen Artikel in "SugarHigh" und den Mitschnitt eines Beitrags von Vera Block im Kulturradio RBB (vom 26. 2. 2011) könnt Ihr Euch ebenfalls anhören. Es bleibt also nach wie vor spannend, wie das Yoga immer neue Wellen schlägt und Kreise zieht.

In diesem Sinne wünsch ich Euch einen spannenden März.

Herzliche Grüße

Josef

Newsletter VORMONAT