NEWSLETTER FEBRUAR 2010

Liebe Yoga-Interessierte,

die Themen in meinem heutigen Newsletter sind:


1. Spendenaktion
2. Yoga-Sonntag
3. Stundenplan
4. Yoga-News
5. "15 Minuten Yoga"
6. Akupressur

SPENDENAKTION

Die Spendenaktion zugunsten der Katastrophenhilfe von Ärzte ohne Grenzen in der Woche vom 18. 1. bis 22. 1. 2010 hat 567,00 Euro und sehr viel positive Resonanz erbracht. Sie wurde mit der Spenden-Nr. 02478582 bei Ärzte ohne Grenzen verbucht. Darüber hinaus habe ich erfahren, daß sich u.a. durch meine Aktion viele Yogis zu einer eigenen Spende inspirieren haben lassen. Deshalb meinen herzlichen Dank an alle, die sich praktisch oder ideell an der Aktion beteiligt haben und durch ihre aktuelle oder regelmäßige Spende zur Linderung der Not in der Welt beitragen.

YOGA-SONNTAG

Der nächste Yoga-Sonntag findet am 7. Februar im yogaraum AM RICHARDPLATZ statt. Wir werden von 11:00 bis 14:00 Uhr Asana, Pranayama-Vorbereitung und Pranayama üben. Die Teilnahme kostet 21,- Euro. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich!

Nähere Informationen zum Pranayama findet Ihr: H I E R

STUNDENPLAN

Mein Stundenplan sieht weiterhin folgendermaßen aus:

Montag

18:15 - 19:45 Uhr

Anfänger

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

Montag

20:15 - 21:45 Uhr

sanft/regenerativ

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

Dienstag

20:15 - 21:45 Uhr

Anfänger

11,- Euro

yogaraum AM RICHARDPLATZ

Mittwoch

18:15 - 19:45 Uhr

Mittelstufe

11,- Euro

yogaraum AM RICHARDPLATZ

Mittwoch

20:15 - 21:45 Uhr

Anfänger

11,- Euro

yogaraum AM RICHARDPLATZ

Donnerstag

17:15 - 18:45 Uhr

Anfänger

11,- Euro

yogaraum AM RICHARDPLATZ

Donnerstag

20:15 - 21:45 Uhr

sanft/regenerativ

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

Freitag

16:15 - 17:45 Uhr

Anfänger

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

Freitag

18:15 - 19:45 Uhr

Anfänger

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

YOGA-NEWS

»Yoga ist gut für die eigene Fitness, die Kontrolle des Ärgers und die Reduzierung von Stress«, zitiert der Tagesspiegel am 21. 1. 2010 in der Nachricht: Mit Yoga in die Freiheit und berichtet, daß indischen Häftlingen für 3 Monate Teilnahme am Yoga jeweils 2 Wochen Strafe erlassen werden soll.

Ob dieses Experiment erfolgreich ist, wird die Zukunft zeigen. Denn auch wenn wir selbst mit dem Yoga Ziele verbinden, so ist Yoga selbst ohne Ziel. In der Yoga-Philosophie wird zwar Samadhi als letzte Stufe des Yoga benannt, aber da dieser Zustand derart weit entfernt von jeder menschlichen Existenz ist, können wir besser den Weg selbst als das Ziel beschreiben.

Aber auch ich denke, daß sich der Weg lohnt, selbst wenn er manchmal steinig und anstrengend ist oder uns Zweifel, Ängste und Widerstände begegnen. Deshalb biete ich allen, die mit einer eigenen Übungspraxis beginnen möchten, seit über 2 Jahren einen täglichen Übungsvorschlag per E-Mail an:

"15 MINUTEN YOGA"

Wer den kostenlosen täglichen Übungsvorschlag abonnieren möchte, kann sich H I E R für das Abo anmelden. Zusätzlich zu den Übungen gibt es mittlerweile täglich einen Satz zur Betrachtung, mit dem ich Euch zur Reflexion anregen möchte.

AKUPRESSUR

Der lange kalte Winter geht sicherlich den meisten von uns an die Substanz und wenn sich die Sonne dann noch tagelang hinter einer dicken Wolkenschicht versteckt, ist es ein großer Segen, daß wir unseren Akku durch Yoga immer wieder neu aufladen können. Für diejenigen, die sich aufgrund körperlicher Beschwerden oder mangelnder Energie nicht zum Yoga-Üben oder -Unterricht entscheiden können, biete ich weiterhin Akupressur-Behandlungen zur Stärkung der Konstitution, Energiebalance und Tiefenentspannung an.

Die Behandlung dauert 45 Minuten (+ 15 Minuten Vor- und Nachbereitung) und findet im yogaraum AM RICHARDPLATZ statt. Die Preise habe ich gestaffelt:
bis 11:30 Uhr 15,- Euro,
bis 14:00 Uhr 20,- Euro,
ab 14:00 Uhr 25,- Euro,
Wochenende 30,- Euro.
Terminvereinbarung unter Tel: 688 44 89

Nähere Informationen zur Akupressur findet Ihr: H I E R

In diesem Sinne wünsch ich Euch einen sonnigen Februar.

Herzliche Grüße

Josef

Newsletter VORMONAT