NEWSLETTER DEZEMBER 2008

Liebe Yoga-Interessierte,

die Punkte in meinem heutigen Newsletter sind:

1. Yoga-Sonntag
2. Stundenplan
3. Yoga zum Jahreswechsel
4. Geschenke
5. Fehler
6. Traumata / Demenz

YOGA-SONNTAG

Der nächste Yoga-Sonntag findet am 7. Dezember im yogaraum AM RICHARDPLATZ statt (der übernächste am 18. Januar). Wir werden wieder von 14:00 bis 17:00 Uhr Asana, Pranayama-Vorbereitung und Pranayama üben. Die Teilnahme kostet 21,- Euro. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich!

STUNDENPLAN

Mein Stundenplan sieht folgendermaßen aus:

Montag

18:15 - 19:45 Uhr

Anfänger

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

Montag

20:15 - 21:45 Uhr

sanft/regenerativ

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

Dienstag

20:15 - 21:45 Uhr

Anfänger

11,- Euro

yogaraum AM RICHARDPLATZ

Mittwoch

18:15 - 19:45 Uhr

Mittelstufe

11,- Euro

yogaraum AM RICHARDPLATZ

Mittwoch

20:15 - 21:45 Uhr

Anfänger

11,- Euro

yogaraum AM RICHARDPLATZ

Donnerstag

17:15 - 18:45 Uhr

Anfänger

11,- Euro

yogaraum AM RICHARDPLATZ

Donnerstag

20:15 - 21:45 Uhr

Anfänger

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

Freitag

16:30 - 17:45 Uhr

sanft/regenerativ

11,- Euro

yogazentrum akazienhof

Freitag

18:15 - 19:45 Uhr

Anfänger

12,- Euro

yogazentrum akazienhof

YOGA ZUM JAHRESWECHSEL

Der reguläre Unterricht endet in diesem Jahr sowohl im yogazentrum akazienhof als auch im yogaraum AM RICHARDPLATZ am Montag, den 22. 12. 2008 und beginnt im neuen Jahr am Sonntag, den 4. 1. 2009. Über den Jahreswechsel werde ich im yogazentrum akazienhof jeweils eine offene Gruppe anbieten.

Dienstag

23. 12.

18:15 - 19:45 Uhr

Mittwoch

24. 12.

11:00 - 12:30 Uhr

Donnerstag

25. 12.

11:00 - 12:30 Uhr

Freitag

26. 12.

11:00 - 12:30 Uhr

Samstag

27. 12.

11:00 - 12:30 Uhr

Sonntag

28. 12.

11:00 - 12:30 Uhr

Montag

29. 12.

18:15 - 19:45 Uhr

Dienstag

30. 12.

18:15 - 19:45 Uhr

Mittwoch

31. 12.

11:00 - 12:30 Uhr

Donnerstag

01. 01.

18:15 - 19:45 Uhr

Freitag

02. 01.

18:15 - 19:45 Uhr

Samstag

03. 01.

11:00 - 12:30 Uhr

GESCHENKE

Sinnvolle Geschenke bieten wir im yogazentrum akazienhof an: Hilfsmittel (Matten, Decken, Klötze, Gurte, Augensäcke), Übungshilfen (Yoga-Heft, -Buch, -Karten) und Yoga-Shirts.

Seit einem Jahr versende ich zusätzlich einen kostenlosen Übungsvorschlag "15-Minuten Yoga" per E-Mail: www.Hatha-Yoga-Berlin.de/15-minuten, mit dem ich Euch zu einer eigenen Yoga-Praxis anregen möchte.

FEHLER

Eine alte Volksweisheit sagt: »Wer arbeitet macht Fehler, wer viel arbeitet macht viele Fehler«. Wir sind daran gewöhnt, Fehler zu suchen. Dabei ist es lediglich eine Frage unserer Struktur, ob wir sie eher bei uns oder eher bei andern suchen.

Wann immer wir Fehler entdecken, sollten wir wissen, daß es sich um eine Bewertung des Verhaltens im Nachhinein handelt. Es ist richtig und wichtig, daß wir unser Verhalten auf Fehler hin überprüfen. Nur so können wir aus ihnen lernen und beim nächsten Mal unser Verhalten korrigieren, oder wir können uns gegebenenfalls entschuldigen oder einen Schaden wieder gut machen. Aber es geht nie darum, in Scham zu versinken oder unseren Selbstwert zu schmälern.

Ähnlich wie beim Glück (siehe Newsletter 3/2005) können wir nie wirklich sagen, wofür ein Fehler gut war. Wenn wir davon ausgehen, dass alles was geschieht einen Sinn hat, können wir auch unsere Fehler mit einem liebevollen Blick betrachten und verzeihen (anstatt uns runterzuziehen und daran festzuhalten).

Und gerade da, wo wir am unerbittlichsten auf Fehler (oder gar Bestrafung) bestehen, können wir am meisten über uns und unsere verdrängten Persönlichkeitsanteile lernen. Das ist sicherlich sehr schwer und bedarf einer stetigen geistigen Arbeit. Auch diese sollten wir mit einer liebevollen und gütigen Einstellung leisten.

TRAUMATA / DEMENZ

Sehr schwer anzunehmen und zu erkennen ist auch das Positive oder der Sinn von traumatischen Erlebnissen oder Alterserscheinungen wie Demenz. Wen die Themen interessieren, den möchte ich auf zwei lesenswerte Artikel hinweisen:

Traumatische Erlebnisse (Spiegel, 1.11.2008)
Meine Mutter wie ein Kind (Chrismon, 11/2008)
.

In diesem Sinne wünsch ich Euch einen besinnlichen Dezember und falls wir uns vorher nicht mehr sehen sollten, schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Herzliche Grüße

Josef

Newsletter VORMONAT