Liebe Yoga-Interessierte,

der Herbst zeigt sich gerade von seiner schönen Seite, die auch Vorbote für die kommende kalte Jahreszeit ist. Die Natur zieht Ihre Kräfte zurück, um sich für den Winter zu wappnen und so werde ich im Yogaunterricht den regenerativen Übungen einen größeren Stellenwert einräumen.

Der Monat startet mit einem verschobenen Yoga-Sonntag am 9. Oktober, bei dem Ihr die Gelegenheit habt von 10 bis 13 Uhr jeweils ca. 1 Stunde Asanas, Pranayama-Vorbereitung und Pranayama zu erlernen und üben. Der Workshop kostet 18,- Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Danach könnt Ihr uns beim Tag der offenen Tür im Yogazentrum besuchen. Wir werden dabei um 14 / 15 / 16 / 17 Uhr kostenlose Yogaklassen für alle unterrichten. Zusätzlich gibt es eine Probestunde für Kinder um 14 Uhr und eine Unterrichtsstunde für Menschen ab 55 um 16 Uhr. Der Tag der offenen Tür bietet nicht nur die Möglichkeit die verschiedenen Yogalehrer im Zentrum kennenzulernen und in ihren Unterricht hineinzuschnuppern, sondern auch über die anderen Projekte im Akazienhof mehr zu erfahren (die sich an dem Tag der offenen Tür ebenfalls vorstellen).

Der nächste Workshop Yoga gegen Rückenschemerzen findet am Samstag, 17. September statt. Im theoretischen Teil werde ich wieder einige Ursachen für die Entstehung von Rückenschmerzen erläutern und im praktischen Teil werden wir Übungen ausführen, die Rückenschmerzen lindern und heilen können. Darüber hinaus wird es darum gehen, was beim Yoga und im Alltag beachtet werden sollte, um den Rücken bei der Heilung zu unterstützen. Die Teilnahme kostet 20,- Euro und eine Anmeldung ist ebenfalls nicht erforderlich.

Ansonsten freue ich mich, wenn ihr weiterhin zu meinen regelmäßigen Yoga-Klassen kommt:

Montag

18:15 Uhr

Anfänger

Montag

20:15 Uhr

Mittelstufe

Donnerstag

20:15 Uhr

Anfänger

Freitag

16:15 Uhr

Anfänger

Feitag

18:15 Uhr

Anfänger


Zuletzt noch ein Wort zu einer Studie der Stiftung Warentest zur Alternativmedizin. Dort wurde Yoga als »"geeignet", um den Blutdruck zu senken, Cholesterinwerte zu normalisieren oder Rückenschmerzen zu bessern« anerkannt (TSP 29.9.2005). Ein vernichtendes Urteil? Ich denke nicht! Yoga ist nach wie vor mit sehr vielen Mythen und Legenden behaftet und da kann es nicht schaden, wenn Gegenstimmen es kritisch betrachten. Außerdem kann man einen beweglichen, kräftigen und ausgeglichenen Körper und Geist gar nicht hoch genug bewerten. Und schließlich wollen wir in erster Linie nicht Krankheiten heilen, sondern ihrer Entstehung vorbeugen.

Wer sich für die Studie interessiert findet weitere Informationen unter:
Stiftung Warentest - "Alternative Heilmethoden"
Tagesspiegel - "Anders, nicht besser"
Tagesspiegel - "Was hilft – und was nicht"

Einen goldenen Oktober wünscht Euch

Josef

Newsletter VORMONAT