NEWSLETTER MÄRZ 2017

Liebe/r Yoga-Interessierte/r,

die nächsten Yoga-Sonntage findet am 5. und 19. März im yogaraum AM RICHARDPLATZ statt. Wir werden wieder von 11:00 bis 14:00 Uhr Asana, Pranayama-Vorbereitung und Pranayama üben. Die Teilnahme kostet 26,00 € (23,00 € bei Anmeldung bis zum Donnerstag). Die Anmeldung ist verbindlich.

Das Yoga am Morgen unterrichte ich weiterhin von Dienstag bis Freitag von 8:30 bis 10:00 Uhr und am Samstag von 9:30 bis 11:00 Uhr. An meinem Stundenplan hat sich also nichts verändert.

Neben dem Yoga biete ich Akupressur-Behandlungen an, um das Energie-System wieder in Balance zu bringen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die Erstbehandlung dauert 45 Minuten und kostet 25,00 €. Danach kannst Du zwischen einer mittleren (60 Minuten für 35,00 €) und einer langen Behandlung (90 Minuten für 45,00 €) wählen. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

Ich werde immer wieder gefragt, warum ich beim Yoga so wenig erkläre und erläutere und möchte heute versuchen, Dir eine Antwort darauf zu geben. Wir sind "süchtig" nach Information und Orientierung. Das ist im Leben nichts anderes als beim Yoga. Und wenn dieser Input ausbleibt, fühlen wir uns fast wie in einem Raum, in dem jemand das Licht ausgeschaltet hat. Aber wenn das Licht einen Moment aus ist, gewöhnen sich unsere Augen an die Dunkelheit und wir können nach und nach wieder unsere Umgebung erkennen. Dasselbe erleben wir beim Yoga, wenn sich der verbale Input auf konkrete Anweisungen reduziert. Es fehlt etwas. Warum soll ich das so machen? Was bewirkt es? Wozu ist es gut? Aber erst wenn diese Erklärungen ausbleiben, werden wir eigene Erfahrungen machen und Antworten finden, die nicht von außen suggeriert sind. Ich halte dieses Lernen für sehr viel wichtiger als den ständigen Versuch Informationen zu verarbeiten, von denen wir eh übersättigt sind. Aber ich weiß auch, dass diese Methode ihre Schwächen hat. Deshalb: Wenn Du Fragen hast, stell Sie. Ich werde sie vielleicht nicht immer sofort beantworten, aber spätestens nach der Stunde darauf zurückkommen.

Burning Soul

In diesem Sinne wünsche ich Dir mit "Burning Soul" einen lehrreichen März.

Herzliche Grüße

Josef

Newsletter VORMONAT